Staatsehrenpreisträger Kategorie 4:
18 bis 35 ha Weingut Joachim Flick

Staatehrenpreis 2020: 15 Gold, 1 Silber

Landessieger 2020: 2. Platz Spätburgunder Weißherbst/Blanc de Noir/Rosé und 4. Platz Riesling halbtrocken

Rund 4.000 Besucher lockte die vom Caterer gefüllte Picknick-Box samt feinem Flick-Wein auf die Apfelbaumwiese der 700-jährigen Straßenmühle. Das heimelige Idyll mit Blick auf die Mainmetropole umfasst 70.000 m2 Park und Wiese und inspiriert den Winzer Reiner Flick stets aufs Neue – in diesem Jahr zum Beispiel zur Rundumerneuerung seiner Event-Scheune. Im edlen Fasskeller reifen bald 45.000 Liter Wein aus besten Lagen der Vollendung entgegen, darunter eine neue Rotwein-Cuvée aus Syrah, Cabernet Sauvignon und Merlot.

Mit Tochter Katharina, ausgebildete Winzerin und Geisenheim-Studentin, steht bereits die 10. Generation in den Startlöchern. Royale Klasse, auch international, ist der Riesling vom Königin Victoriaberg. Den Riesling Rheingau Nonnberg Vier Morgen GG 2019 hat Weinkritiker James Suckling jüngst mit fantastischen 97 Punkten geadelt.

 

Weintipp: 2019er Victoriaberg Riesling trocken, Goldmedaille, 13,90 € (0,75l)“

 

Im Überblick:

  • VDP-Weingut, 20 ha Anbaufläche
  • Weinbautradition seit 1650
  • Rebsorten: Riesling, Spätburgunder, Sauvignon blanc, Grauer Burgunder, Weißer Burgunder, Chardonnay, Gelber Muskateller
  • Landessieger 2020: 2. Platz Spätburgunder, Rosé, 4. Platz Riesling halbtrocken
  • Weinladen mit Geschenkeservice, Freiluft-Events in der Straßenmühle, Event-Scheune mit Platz für 140 Gäste (aktuell 60), Rebstockpatenschaft

Erlebnistipp:

6.- 9.11.2020 Herbstmarkt,

27.- 29.11.2020 Gänseessen (reservieren), Weihnachtsmarkt im Gutshof

 

Weingut Joachim Flick | Inh. Reiner Flick
Straßenmühle | 65439 Flörsheim-Wicker
Tel. 06145-7686 | E-Mail: info@flick-wein.de
www.flick-wein.de

Im Interview: Robert Burgmeier

Welchen Wein serviert man eigentlich, wenn zum Essen richtig hoher Besuch erwartet wird? Wer könnte das besser wissen als Robert Burgmeier, Head Chef British Embassy Berlin.

Welche Rolle spielt Wein, wenn man wie Sie in Bayern geboren ist?

Robert Burgmeier:Ich stamme aus einer Gastronomenfamilie, die bereits seit 200 Jahren eine Hotel-Metzgerei-Wirtschaft in Dachau betreibt. Doch bereits seit meiner Lehrzeit sind Wein und Weinkultur meine Passion. Ob in München, London oder jetzt in Berlin: Über das verbindende Thema Wein habe ich mehr interessante Menschen kennengelernt als beim Essen.

 

Wählen Sie die begleitenden Weine zu Ihren Menüs selbst aus?

Ja, ich habe die Regie über den Weinkeller vor acht Jahren von dem damaligen Sommelier übernommen. Hauptsächlich kaufe ich deutsche Weißweine und Spätburgunder ein. Diese müssen natürlich den Vorlieben des jeweiligen Botschafters entsprechen, langlebig und lagerfähig sein. Erst gestern haben wir im Rahmen eines jährlichen Community Events einen Königin Victoriaberg zu einer Vorspeise mit Seeteufel serviert. Ein Flick-Wein also.

 

Wie haben Sie das Weingut kennengelernt?

Tatsächlich über den Königin Victoriaberg, der vor 175 Jahren dem Besuch der englischen Königin gewidmet wurde. Ich muss aber gestehen, dass mich die Qualität der Victoriaberg-Weine erst überzeugt, seit Reiner ihn bewirtschaftet.

 

Warum?

Reiner Flicks Weine zeugen insgesamt von einem ehrlichen, geradlinigen Stil, den ich sehr schätze. Sie sind komplex, ohne kompliziert zu sein und schmecken all unseren Gästen gut. Auch aus beruflicher Sicht ist das für mich megaspannend. Ich kenne alle Weingüter, von denen wir Wein beziehen, persönlich. Im Herbst 2019 habe ich in Wicker sogar ein paar Trauben mitgelesen.

 

Und Ihre private Anlagestrategie?

Ich besuche zum Beispiel Versteigerungen, achte jedoch nicht so sehr auf große Namen, sondern darauf, Weine zu finden, die es nicht überall zu kaufen gibt. An heißen Sommerabenden muss es für mich ein Kabinett sein. Mein Flick-Wein-Favorit ist ein QbA oder Großes Gewächs vom Nonnberg.

Bestellen Sie sich jetzt das Booklet kostenfrei unter rheingau.com/prospekt
bestellung

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz.

Impressum