Staatsehrenpreisträger Kategorie 4: 18 bis 35 ha Weingut Flick

Oldtimerfan mit Wein-Weitsicht

Er versteht es, die Liebe zum Wein in allen Facetten zu zelebrieren: Reiner Flick. 1994 erwirbt der Diplom Önologe die Straßenmühle zwischen Wicker und Hochheim und baut das 700 Jahre alte Gebäudeensemble zum Weingut um.

Des Tüchtigen Glück, Weitsicht und seine Liebe zu alten Schätzen führen 1999 zum Kauf der ehemaligen Sektkellerei Falkenberg, die der Oldtimerfan zur stilvollen Location restauriert. 2004 sichert er sich die Monopollage Nonnberg, 2010 pachtet er den legendären Hochheimer Königin Victoriaberg. Flick hat die seit 1775 verbriefte Weinbautradition seiner Familie zum Höhepunkt geführt. Seit 1999 ist er Mitglied im VDP.

Flick will Weine mit Lagerpotenzial erzeugen, die im Gedächtnis bleiben, Faszination wecken und auch die internationale Klientel begeistern. Seine Lagen, darunter Hochheimer Hölle, Wickerer Stein und Mönchsgewann, sind mit 81 Prozent Riesling, 10 Prozent Spätburgunder, Sauvignon Blanc, Grauem Burgunder, Weißem Burgunder und Chardonnay bestockt. 

Verkostet und gekauft werden können die VDP-Guts- und Lagenweine, Großes Gewächs und mehr im Hofladen, einer gelungenen Melange aus Gründerzeitstil mit moderner Technik. Darüber thront ein schmucker Weinprobierraum, der für Veranstaltungen verschiedenster Art zur Verfügung steht.

 

Nachgefragt:

Worauf sind Sie besonders stolz?
Beruflich… Aus der Straßenmühle, welche Anfang der 1990er Jahre einem Truppenübungsplatz glich, ein Weingut gemacht zu haben, in dem es sich auch gut leben lässt…
Privat... Zwei, fast erwachsene Töchter (mit) auf einen guten Lebensweg gebracht zu haben.

Was macht den Rheingauer Riesling aus Ihrer Sicht so besonders?
Gelebte Tradition welche nicht Stillstand bedeutet. Kein anderes Anbaugebiet hat, bezogen auf die Gesamtheit der Rebfläche, eine solche Dichte an Weinen mit Weltruf und den dazugehörenden Gütern zu bieten…

Ihr Lebensmotto:
Ist das meines Großvaters: „Tue Recht und scheue Niemand“

 

Weingut Joachim Flick | Inh. Reiner Flick
Straßenmühle | 65439 Flörsheim-Wicker
Tel. 06145-7686 | E-Mail: info@flick-wein.de
www.flick-wein.de

Informationen zur Prämierung